„Was kann Europa von Chemnitz lernen?“

Datum: 10.11.
Uhrzeit: 16:30
Ort: Karl-Marx-Kopf, Dahinter
Eintritt: frei

Vertiefendes Story-Café zum Projekt

Vertiefendes Gespräch im Europa-Café mit Bürgerinnen aus Politik und Zivilgesellschaft im Anschluss an „Die Ausrufung der Europäischen Republik“, Gebäude hinter dem Karl-Marx-Kopf (ehem. Hähnel-Souvenir)
Moderation: Anna von Grünewaldt (Impuls – die Agentur für angewandte Utopien)

Nach der Ausrufung der Europäischen Republik laden wir alle Ausrufenden zu Kaffee und Kuchen ein. Wir wollen mit Ihnen gemeinsam die Energie und das Gemeinschaftsgefühl des Ausrufung-Aktes mitnehmen und  miteinander teilen und ins Gespräch über Europas Zukunft kommen: Was hat Chemnitz Europa zu erzählen?

Schlagen Sie mit uns eine Brücke von vergangenen Umbruchsgeschichten hin zu Zukunftserzählungen und Utopien. Legen wir gemeinsam einen ersten Baustein für den kommenden „Aufstand der Utopien“, das Festival mit dem wir im Herbst 2019 zusammen mit Ihnen „zurück in die Zukunft“ starten wollen!

Veranstalter

Gefördert von