„Mit Licht geschossen“

Datum: 6.11.
Uhrzeit: 13:00
Ort: DAStietz
Eintritt: frei

Geteilte Erinnerungen. Historische Photographien aus Weltkrieg I von den Fronten und aus dem Chemnitzer Hinterland.

Ausstellungseröffnung

Korrespondierend mit der Zeitspanne des 1. Weltkrieges vom 1. August 1914 bis zum 11. November 1918 zeigt das Schloßbergmuseum/Kunstsammlungen Chemnitz bis zum 04. Dezember 2018 im Rahmen des Projektes „14–18 WAR WAS“ monatlich jeweils eine Fotografie aus seinem Fundus historischer Aufnahmen zu den Kriegsereignissen.

Die Fotografien bilden ab, was die Chemnitzer Bevölkerung im entsprechenden Kriegsmonat von den Ereignissen zur Kenntnis nehmen konnte: Die historischen Bilder oszillieren dabei zwischen scheinbar banalen Alltagserscheinungen in der Stadt bis hin zum Horror an den Fronten.

Veranstalter